DSGVO und Cyber Versicherung
Cyber | cyberversicherung | Gewerbe

DSGVO und Cyber Versicherung

DSGVO und Cyber Versicherung – Welche Daten geschützt werden müssen

Wird ein Unternehmen Opfer eines Cyberangriffs, so verliert es häufig die Kontrolle über zu schützende Daten. In der Datenschutz-Grundverordnung wird genau definiert welche Daten wie geschützt werden müssen! Durch Datenschutz-Verletzungen können Schadenersatzansprüche mit hohen Kosten für Unternehmen entstehen. Mit einer Cyber Versicherung können Sie sich und Ihr Unternehmen schützen. DSGVO und Cyber Versicherung.

SGVO und Cyber Versicherung - Welche Daten geschützt werden müssen
Abbildung 1: DSGVO und Cyber Versicherung | Quelle: Eigene Darstellung

Folgende Daten müssen geschützt werden:

Im Artikel 4, Absatz 1 der DSGVO, wird definiert, auf welche Art von Daten sich die Verordnung bezieht. Dabei werden die „personenbezogene Daten“ genannt, die alle Informationen zusammenfasst, die sich auf die natürliche Person beziehen (siehe Abbildung 1). Der Artikel 9 der DSGVO definiert den Umgang zur Verarbeitung personenbezogener Daten, aus denen politische Meinungen, Biometrische Daten uvm. hervorgehen (siehe Abbildung 1).

Datenschutz-Verletzungen als Cyberrisiko

Neben Cyber Angriffen durch Hacker, Betrug oder Erpressung, gehören auch Datenschutz-Verletzungen zum breiten Feld der Cyberrisiken (Lesen Sie hier unseren Beitrag über einen echten Schadenfall zum Thema). Die Einführung der strengen DSGVO und ihrer Richtlinien hat zur Folge, dass Datenskandale zugenommen haben und zunehmend in den Blickpunkt der Unternehmen rücken.

Das kann die Cyber Versicherung leisten

Eine Cyber Versicherung ersetzt keine IT Sicherheit, kann aber im Schadenfall kosten auffangen. So übernimmt die Versicherung die Kosten für die Reparatur von IT-Systemen oder die Wiederherstellung von Daten übernehmen. (Mehr dazu hier). Was aber umfasst eine Cyber Versicherung bei einem Datenschutzverstoß? DSGVO und Cyber Versicherung – hier müssen Unternehmen immer genau hinsehen, denn es gibt Unterschiede bei den Versicherern:

Die Ratingagentur Franke und Bornberg veröffentlichte im Oktober 2018 ein Rating für gewerbliche Cyber-Policen im deutschen Markt. Untersucht wurden 35 Tarife und Bausteinlösungen von 28 Anbietern. Noch sind die Leistungsunterschiede groß, wie das Rating zeigt. Hier gilt es, generell zu beachten, was bei Drittschäden, was bei Eigenschäden und was nur optional versichert werden kann. Hier können Sie unseren Leistungsvergleich der Versicherer anfordern.

Bei weiteren Fragen zum Thema

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich zum Thema Cyber Versicherung und den Leistungsspektren. Kontakt

Similar Posts