Wer verursacht Vermögensschäden?
Gewerbe | Vermögensschaden | vermögensschadenhaftpflicht

Wer verursacht Vermögensschäden?

Vermögensschäden – Welche Berufsgruppen sollten sich absichern?

Die Vermögensschaden Haftpflichtversicherung ist für manche Berufsgruppen verpflichtend. Seit Einführung der ersten EU-Vermittlerrichlinie zum Beispiel für Versicherungsvermittler und Makler.
Doch auch andere Berufsgruppen, wie die der freien Berufe, sollten ihr Risiko, Vermögensschäden zu verursachen, absichern.

Vermögensschäden - Welche Berufsgruppen sollten sich absichern?
Photographer: Per Lööv | Source: Unsplash

Die Absicherung über einen Arbeitgeber fehlt

Wer selbstständig arbeitet und bei Kunden Verletzungen von Persönlichkeits-, Wettbewerbs- und oder Urheberrechten verursachen kann, sollte sich absichern. Andernfalls müssen Sie im Falle eines Vermögensschadens privat haften. Insbesondere Kreative oder freie Journalisten sollten eine eigene Vermögensschaden Haftpflichtversicherung abschließen, da sie im Gegensatz zu Angestellten nicht über ihren Arbeitgeber abgesichert sind!

Was ist zu beachten?

Mittlerweile bieten Versicherer auch Produkte an, die eine Berufshaftpflicht und Vermögensschaden Haftpflicht kombinieren. Bei der Wahl eines Produktes ist zudem auch die Höhe der gewählten Deckungssumme zu achten. In der Regel gelten Deckungssummen von 100.000 Euro. In Sammlungen von online veröffentlichten Vermögensschäden , werden Höchstschäden zwischen 50.000 Euro und knapp 92.000 Euro aufgelistet. Zudem empfehlen wir bei den Ausschlüssen genauer in die Policen zu sehen. Die Bedingungen der Police sollten zum jeweiligen Tätigkeitsprofil des Versicherungsnehmers passen.

Auch Interessant:

Seit Mai 2007 gilt für Vermittler von Versicherungen eine unbegrenzte Nachhaftung durch den Versicherer. Für Finanzdienstleister ist die Nachhaftung seit Januar 2013 gesetztlich reglementiert. Auch hier haftet der Versicherer für Vermögensschäden nachträglich unbegrenzt. Für alle sonstigen Vermittler von Finanzdienstleistungen (Immobilien, Bausparverträge etc.) ist die Dauer der Nachhaftung produktabhängig. So kann es sein, dass die Vermögensschaden Nachhaftung ungerenzt ist oder auf 2,5 bis 10 Jahre begrenzt wird.

Mehr dazu hier: Vermögensschaden Nachhaftung

Kontakt

Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihre Berufsgruppe ein Risiko für Vermögensschäden beinhaltet? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und stellen Sie uns Ihre Fragen. Gemeinsam finden wir die richtige Absicherung für Ihr Unternehmen.

Kontakt aufnehmen

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.