Absicherung für Handwerker: Existenzielle Risiken
Gewerbe | Versicherung Handwerker

Absicherung für Handwerker: Existenzielle Risiken

Absicherung für Handwerker – Schützen Sie Ihre Existenz

Die betriebliche Absicherung bedeutet für Handwerksbetriebe oft auch private Absicherung. Wir informieren, wie Sie Risiken absichern, die Ihre Existenz bedeuten können. Eine betriebliche Absicherung für Handwerker ist dafür da die berufliche und private Existenz zu schützen. Welche Versicherungen sind dabei wichtig und welche nur optional? Wir klären auf.

Absicherung für Handwerker

Die Betriebshaftpflichtversicherung als Grundlage

Besonders wichtig als Absicherung für Handwerker ist die Betriebshaftpflichtversicherung. Sie bildet die Grundlage Ihrer Absicherung. Es kann schnell passieren durch das die betriebliche Tätigkeit Gegenstände eines Dritten beschädigt werden und ein finanzieller Schaden entsteht. Die Betriebshaftpflicht versichert Schadenersatzforderungen bei Personen- und Sachschäden. Dabei wird vorweg allerdings geprüft, ob der Geschädigte überhaupt juristischen Haftungsanspruch hat.

Der Inhaber trägt das Risiko nicht nur für sich allein, sondern auch für seine Mitarbeiter. Wenn diese im Rahmen ihrer Arbeit einen Schaden verursachen, muss dafür der Betrieb aufkommen.

Je nach Art des Betriebs kann es sinnvoll sein, den Basisschutz um spezielle Leistungen zu erweitern, wie etwa die Arbeit auf fremdem Grund und Boden, Produkthaftung, Mitversicherung von Gabelstaplern oder Bearbeitungsschäden.

Wie Sie Ihren Geschäftsinhalt absichern

Handwerksbetriebe besitzen häufig einen hochwertigen Maschinenpark oder lagern in größerem Umfang Material und Produkte. Diesen Geschäftsinhalt sollten Sie dann dringend versichern. Eine Geschäftsinhaltsversicherung ergänzt die Absicherung für Handwerker, wie eine Hausratversicherung. Abgedeckt sind alle beweglichen Gegenstände wie etwa Büro- und Lagereinrichtung, IT-Geräte und Maschinen oder Rohstoffe und Fertigprodukte. Werden diese durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel zerstört oder bei einem Einbruch gestohlen, dann kommt die Versicherung für den Schaden auf. Nicht enthalten sind hingegen Schäden am Betriebsgebäude – hierfür ist die Gebäudeversicherung zuständig.

Wenn der Betrieb mal still steht

Damit Sie nicht den finanziellen Ruin stürzen, kann der Abschluss einer Betriebsunterbrechungsversicherung sinnvoll sein. Sie wird häufig in Kombination mit einer Geschäftsinhaltsversicherung angeboten. Die Versicherung leistet zeitabhängig eine vereinbarte Entschädigungssumme, wenn nach einem Brand, einem Wasserschaden oder einem anderen versicherten Ereignis der Betrieb zum Erliegen kommt. Die Versicherung hilft dem Inhaber, die laufenden Kosten wie Gehälter oder Kreditraten zu finanzieren.

Rechtsschutzversicherung ist individuell zu betrachten

Ob eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung für einen Handwerksbetrieb in Betracht kommt, hängt vom individuellen Bedarf ab. Sind Inhaber und Mitarbeiter viel mit einem Fahrzeug unterwegs, sollte der Verkehrsrechtsschutz Bestandteil der Rechtsschutzversicherung sein. Dabei werden nach einem Unfall oder einem Verkehrsdelikt die Anwalts- und Prozesskosten abgedeckt. Da Handwerksbetriebe mit Lieferanten und Kunden Verträge schließen, kann auch hier ein Rechtsstreit aufkommen. Eine Vertrags-Rechtsschutzversicherung übernimmt das Prozesskostenrisiko beim Streit mit Kunden oder Lieferanten.

Absicherung für Handwerker

 

Selbstbehalt prüfen und sparen

Letztlich stehen Handwerker vor der Herausforderung, bei der Wahl ihres Versicherungsschutzes sowohl die Kosten im Blick zu behalten, als auch zu vermeiden, dass existenzielle Risiken nicht abgedeckt werden. Daher sollte beim Vergleich der Anbieter nicht allein die Prämie im Mittelpunkt stehen. Ebenso wichtig ist es, dass die Deckungssummen ausreichend bemessen sind und die Besonderheiten im betrieblichen Alltag berücksichtigt werden. Kosten sparen können Handwerker mit der Vereinbarung eines Selbstbehalts im Schadensfall. Dieser Eigenanteil reduziert die jährliche Versicherungsprämie, ohne dass der Risikoschutz bei größeren Schäden gefährdet wird.

Auch nach Abschluss der Policen sollten Betriebsinhaber das Thema nicht zu den Akten legen. Denn: Die Versicherer verlangen regelmäßige Informationen darüber, ob sich an Art und Umfang der versicherten Risiken etwas geändert hat. Die meisten Assekuranzen verschicken daher jährlich Fragebögen. Diese sollten Unternehmer zeitnah und wahrheitsgemäß ausfüllen, um ihren Versicherungsschutz nicht zu gefährden.

Weitere empfehlenswerte Absicherung für Handwerker

Maschinenversicherung Für Ihre mechanischen Helfer

Eine Maschinenversicherung bietet weitergehenden Versicherungsschutz als die Geschäftsversicherung. Bedienungsfehler, Maschinenbruch und Produktfehler sind nur einige Beispiele für den Deckungsumfang einer speziellen Maschinenversicherung. Die finanziellen Folgen durch den Ausfall einer Maschine (Betriebsstillstand) lassen sich in einer Maschinenbetriebsunterbrechungsversicherung abdecken.

Die Montageversicherung – Damit alles sicher funktioniert

Sowohl Hersteller als auch Lieferanten oder Montagefirmen von technischen Anlagen und Maschinen aller Art sind dafür verantwortlich, dass Montage und Probebetrieb reibungslos verlaufen. Aufgrund von Konstruktions-, Material- oder Montagefehlern können jedoch Schäden eintreten. Und auch Feuer, mutwillige Beschädigung sowie höhere Gewalt wie Sturm oder Überschwemmung können bereits erbrachte Leistungen im Handumdrehen zerstören. Unkalkulierbare Risiken, die man nicht alleine tragen muss, sondern durch eine umfassende Montageversicherung abdecken kann.

Werkverkehrsversicherung – Schutz für Wert und Werk

Bei der Wahl des Versicherungsschutzes für ein Fahrzeug denkt man meist daran, welche Unfallgefahren drohen. Die Kosten einer Reparatur bzw. einer Neuanschaffung des Fahrzeugs werden sinnvollerweise für solche Fälle auf eine Kaskodeckung abgewälzt. Doch was ist mit den Waren und Werkzeugen, die Sie für einen Auftrag mit sich führen? Schnell übersteigt der Wert der Ladung den des Transportmittels. Wer kommt für den Schaden auf, wenn Ladung bei einem Unfall beschädigt wird? Mit einer Werkverkehrsversicherung können Sie Ihre Güter, Arbeitsmittel und -geräte absichern, wenn diese außerhalb Ihres Firmengeländes eingesetzt werden.

Die Kfz Handel- und Handwerkversicherung – weil Betriebshaftpflicht allein nicht reicht

Wer beruflich mit Kraftfahrzeugen handelt oder an solchen arbeitet, sieht sich regelmäßig mit dem Problem konfrontiert, dass Schäden oder Tätigkeiten nicht mehr unter den Schutz einer Inhaltsversicherung bzw. der Betriebshaftpflicht fallen. Probefahrten, Hagelschäden an zu verkaufenden Fahrzeugen, Rangierrempler mit Kundenfahrzeugen,… – all dies lässt sich nur über eine KFZ Handel- und Handwerkversicherung abdecken. Angesichts der Kosten, die für die Reparatur oder den Ersatz eines Fahrzeugs anfallen können, legen wir Ihnen den Abschluss dieses sinnvollen Versicherungsschutzes wärmstens ans Herz.

Sie haben Fragen?

Zögern Sie nicht und nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie als Versicherungsmakler individuell und unabhängig.

Total Consulting Versicherungsmakler GmbH
 Telefon: (040) 728 177 10
 E-Mail: info@total-consulting.gmbh

Similar Posts